blog
Wir haben zu wenig Worte, um unsere Eindrücke ausdrücken zu können,
aber genug, um uns ein Bild davon machen zu können.
Ernst Ferstl

Jörgels Bilderbuch

Gratis bloggen bei
myblog.de

Herbst

Jedem leisen Verf?rben lausch ich mit stillem Bem?hn, jedem Wachsen und Sterben, jedem Welken und Bl?hn. Emanuel Geibel (1815 - 1... weiterlesen
30.10.05 23:39


Werbung


Herbstlich sonnige Tage, mir beschieden zur Lust, euch mit leiserem Schlage gr??t die atmende Brust. Emanuel Geibel (1815 - 1884)... weiterlesen
25.10.05 22:59


Herz, nun so alt und noch immer nicht klug, Hoffst du von Tagen zu Tagen, Was dir der bl?hende Fr?hling nicht trug, Werde der Herbst d... weiterlesen
3.10.05 23:27


Jedem leisen Verf?rben lausch ich mit stillem Bem?hn, jedem Wachsen und Sterben, jedem Welken und Bl?hn. Emanuel Geibel (1815 - 1... weiterlesen
2.10.05 20:39


Es ist worden k?hl und sp?t, Nebel auf der Wiese weidet, Durch die ?den Haine weht Heimweh; - alles flieht und scheidet. Nikolaus... weiterlesen
30.9.05 23:20


Der Nebel steigt, es f?llt das Laub; schenk ein den Wein, den holden, wir wollen uns den grauen Tag vergolden, ja vergolden. The... weiterlesen
24.9.05 23:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]