blog
Wir haben zu wenig Worte, um unsere Eindrücke ausdrücken zu können,
aber genug, um uns ein Bild davon machen zu können.
Ernst Ferstl

Jörgels Bilderbuch

Gratis bloggen bei
myblog.de

Glaube

Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus, um mit einer Laterne weiterzuwandeln. Christian Morgenstern, (1871 - 1914) Quelle: ww... weiterlesen
6.9.07 22:11


Werbung


Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen. Er hilft uns frei aus aller Not, die uns jetzt hat betroffen. Der altböse Fein... weiterlesen
23.8.07 22:44


Es ist leichter, daß ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als daß ein Reicher ins Reich Gottes komme. Matthäus 19,24 www.aphori... weiterlesen
21.8.07 22:36


Was Gott an und für sich ist, wissen wir so wenig als ein Käfer weiß, was ein Mensch ist. Huldrych (Ulrich) Zwingli, (1484 - 1531... weiterlesen
17.5.07 22:07


Wenn ich das Wunder eines Sonnenuntergangs oder die Schönheit des Mondes bewundere, so weitet sich meine Seele in der Ehrfurcht vor de... weiterlesen
8.5.07 22:00


Der Glaube ist wie die Liebe: er läßt sich nicht erzwingen. Arthur Schopenhauer, (1788 - 1860) Ein Klick auf das Bild öffnet ... weiterlesen
2.9.06 22:55


 [eine Seite weiter]